Nun ist es passiert: Der Dax hat am frühen Morgen des 24.08.2015 den Deutschen Leitindex erstmals seit Januar 2015 mit 9769 Punkten unter die psychologisch wichtige 10.000-Punkte-Marke sinken lassen. Zur Erinnerung: Anfang April wurde noch ein Rekordhoch von 12390 Punkten notiert. Im Laufe des Vormittags erholte sich der Dax jedoch wieder leicht und notierte am Mittag 9869 Punkte. Den Grund des Kurseinbruchs sehen Experten in den zunehmenden Sorgen um einen Absturz der chinesischen Wirtschaft. So schloss zum Beispiel in Shanghai der Leitindex Shanghai Composite mit 8,5 Prozent im Minus. Damit sind sämtliche in diesem Jahr erzielten Gewinne am wichtigsten Börsenplatz Chinas verloren gegangen. Auch an zweitwichtigsten chinesische Börsenplatz Shenzhen verlor der Leitindex und zwar um 7,7 Prozent. In Mitleidenschaft wurden auch andere wichtige Börsen in Asien wie Tokio und Seoul gezogen, die allesamt mit einem Minus schlossen. Selbst Sydney schloss mit einem Minus von 4,1 Prozent. Auch ein Medienbericht über die Vorbereitung konjunktureller Stützungsmaßnahmen durch die chinesische Zentralbank konnte die Talfahrt nicht stoppen, geben aber einen Hoffnungsschimmer. So wie das „WallStreetJournals“ berichtete, bereitet die chinesische Zentralbank Maßnahmen zur Unterstützung der Konjunktur vor. In diesem Rahmen soll die Zentralbank erwägen, den Mindestreservesatz für chinesische Banken zu senken. Je weniger Geld die die Banken an Mindestreserven vorhalten müssen, umso können an Unternehmen und Haushalte verleihen, was dann wiederum die Konjunktur ankurbeln würde. Wie sieht nun die weitere Entwicklung des DAX aus? Hier sind sich die Experten noch uneinig. Während die einen befürchten, dass es nach dem Abrutschen des Dax unter die 10.000-Punkte-Marke vorerst ungebremst weiter nach unten gehen könnte, sehen dieses andere nicht so schwarz und erwarten für das vierte Quartal eine deutliche Dax-Erholung. Zu diesen positiven Stimmen zählen unter anderem Analysten der Commerzbank. Diese rechnen aufgrund der nun wieder expansiveren chinesischen Geldpolitik mit einer Stabilisierung der chinesischen Wirtschaft.

TagsDax
Share: