Allgemein

Ist ein Konjunktureinbruch vorgezeichnet?

Ist ein Konjunktureinbruch vorgezeichnet? Diese Frage stellen sich viele Wirtschaftsexperten, nachdem das das Statistische Bundesamt mitteilte, dass nach Industrieaufträgen und Produktion im August 2014 auch die Exporte so kräftig eingebrochen sind, wie seit fünfeinhalb Jahren nicht mehr. So sanken die Ausfuhren gegenüber dem Vormat um 5,8 Prozent. Aber auch die Importe sind um 1,3 Prozent gesunken. Nach Einschätzung des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) ist die Konjunkturerholung vorerst zu Ende. So äußerte sich DIHK-Außenwirtschaftschef Volker Treier im ARD-Morgenmagazin, dass man in keinem Aufschwung mehr sei. Nach dem Rückgang der Wirtschaftsleistung im Frühjahr deute sich darüber hinaus auch für das gerade beendete dritte Quartal eine Stagnation an. Hier dürften die die Krisen in der Ukraine und im Nahen Osten genauso eine Rolle spielen wie sowie die Ebola-Seuche in Westafrika.

Share: